Museum Schürhof Windisch
Leave this field empty
 

 
 

Geschlechter von Windisch

 
 
Das Familiennamenbuch der Schweiz nennt 15 Geschlechter, die vor 1800 in Windisch das Bürgerrecht besassen: Braun, Emmisberger, Hoffmann, Huber, Koprio, Kämpf, Laupper, Meier, Müller, Rauber, Richner, Rohr, Schatzmann, Spillmann und Walter.

Die meisten dieser Geschlechter haben sich im 16. und 17. Jahrhundert in Windisch oder Oberburg neu angesiedelt; von einigen lässt sich nicht mehr herausfinden, wann sie zugewandert und woher sie gekommen sind. Samuel Koprio (Windisch zur Zeit des Mittelalters, 1911) und Max Baumann (Geschichte von Windisch, 1983) haben in ihren Werken die Zuwanderung ausführlich untersucht und beschrieben.

Die handschriftlich aufgezeichneten Stammbäume einiger Windischer Geschlechter aus dem Nachlass von Samuel Koprio befinden sich im Staatsarchiv Aarau. Der Windischer Lehrer Adolf Schneider (1910-1983) führte Koprios Arbeiten weiter und hinterliess ein umfangreiches schriftliches Archiv, welches die Gemeinde dem Museum Schürhof zur Aufbewahrung und Weiterentwicklung zur Verfügung gestellt hat.

Fast alle diese Informationen sind in den elektronischen Stammbäumen RAUBER_Windisch und SCHATZMANN_Windisch enthalten, die Jürgen Rauber aus Rheinfelden erstellt hat. Darüber hinaus geben die elektronischen Stammbäume Auskunft über die Weiterführung der Linien der nach Deutschland, Amerika, Australien und Südamerika ausgewanderten Familien.

Jürgen Rauber ist gerne bereit, seine Informationen mit Interessierten und Familienforschern zu teilen – bitte verwenden Sie das Kontaktformular.
 
 

The Families from Windisch

 
 
The Register of Swiss Surnames lists 15 families which possessed citizenship in Windisch before 1800: Braun, Emmisberger, Hoffmann, Huber, Koprio, Kämpf, Laupper, Meier, Müller, Rauber, Richner, Rohr, Schatzmann, Spillmann and Walter.

In the sixteenth and seventeenth century, most of these families have settled in Windisch or Oberburg. For some of them it cannot be found out anymore when they have arrived and where they came from. Samuel Koprio (“Windisch zur Zeit des Mittelalters” 1911) and Max Baumann (“Geschichte von Windisch” 1983) have extensively studied and described the immigration in their works.

The legacy of Samuel Koprio contains some handwritten family trees of some Windisch families which are stored in the state archive Aarau. The teacher Adolf Schneider (1910-1983) continued Koprios work and bequeathed an extensive written archive, which the municipality provided to the museum Schürhof for the storage and further development.

Almost all of this information is contained in the electronic family trees RAUBER_Windisch and SCHATZMANN_Windisch, created by Jürgen Rauber from Rheinfelden. In addition, the electronic family trees provide information on the continuation of the lines of the families who have emigrated to Germany, America, Australia and South America.

Jürgen Rauber is willing to share his information with genealogists - please use the contact form.
 
 

Kontaktformular

 
Name / Vorname *
Telefon *
Fax
Adresse *
PLZ / Ort *
E-Mail *
 
Mitteilung
* Pflichtfelder