Fähre 'Müli' Mülligen

 

Von der Familie von Hans Rauber (1890-1971), dem letzten Fährmann von der ‘Müli’ Mülligen, haben wir die Sammlung der Ruder und Stachel in die Ausstellung erhalten. Dazu gehören auch alte Wasserschöpfer (Sassen) aus Holz. Die im Hintergrund sichtbaren Rettungsringe gehörten zur Sicherheitsausstattung des Fährbetriebs. Die Gemeinde Windisch war seit 1897 Eigentümerin der 'Müli' samt dem Fährbetrieb. Die geschichtlichen Details sind von der Windischer Historikerin Barbara Stüssi-Lauterburg im nachstehenden Bericht in der Windischer Zeitung WiZ dargestellt.

 

» Bericht der Windischer Historikerin Barbara Stüssi-Lauterburg "Mit der WiZ unterwegs" (PDF)